Krzysztof

Der erste Patient, Krzysztof

"Ich erzähle kurz, was für mich das größte Problem war und was für mich besser geworden ist."

1. Gleichgewicht

  • die Häufigkeit der Schwankungen hat abgenommen (früher: oft Schwanken und Hinfallen);
  • sich anziehen im Stehen wird langsam möglich (früher: keine Möglichkeit, sich im Stehen anzuziehen);

2. Muskelkraft

  • Zurücklegen einer größeren Laufstrecke möglich (früher machte eine 50-Meter Distanz große Mühe);
  • leichteres Einhalten des freien Stehens (früher endete die Standposition binnen kurzer Zeit mit Beinzittern und gebückter Haltung);
  • Treppe steigen mit viel weniger Abstützen (früher mühevolles Treppe steigen und immer am Geländer festhalten);
  • sich leichter ins Bett legen, ohne mit den Händen die Beine hochziehen zu müssen (früher mussten dabei die Beine mit den Händen hochgezogen werden);
  • viel bessere Blasenmuskelfunktion (früher Blasenschwäche);
  • deutliche Verbesserung des Intimlebens (früher sexuelle Probleme).

Aktualisiert im Juni 2018

  • Nächtliches Körperzucken (unwillkürliche Körperbewegungen im Schlaf) sowie nächtliche Krämpfe sind weniger geworden;
  • Verbesserung der Psyche, viel weniger nervös und gereizt;
  • Gangbildverbesserung. Weitere Veränderungen sind sicherlich Frage der Zeit, wir erwarten Verbesserung.

Videoaufnahmen zu diesem Patienten

Piotr W.

Piotr W. Juni 2018

Ich heiße Piotr Węcka, bin 53 Jahre alt, an MS leide ich seit 20 Jahren. Aktuell fahre ich wegen starker Dysfunktion der Arme und der Beine nur noch Rollstuhl. Im Juni habe ich an einem Forschungsprojekt in der CCSVI-Klinik teilgenommen. Der CCSVI-Eingriff fand in der Wojewodschaftlichen Fachklinik in Wrocław statt.

Die Operation zur Aufhebung der Fehlbildungen in meinen Venen dauerte ganze 6 Stunden. Gleich nach dem Aufwachen und Aufwärmung mit einer Thermodecke verspürte ich eine Verbesserung des Kreislaufs im ganzen Körper: Vor dem Eingriff fror ich oft, meine Hände und Füße waren geradezu eisig kalt. Heute tritt das nicht mehr auf. Ich möchte betonen, dass sich meine Lebensqualität nach dem Eingriff deutlich verbesserte.

Videoaufnahmen zu diesem Patienten

Filip S.

Filip S. August 2018

Bericht vor dem Eingriff, nach dem Eingriff und erneut einen Monat nach dem Eingriff.

Ich heiße Filip, MS wurde bei mir 2004 diagnostiziert. Am Anfang wurde ich mit Steroiden behandelt, anschließend erhielt ich 2009 Betaferon, das ich bis heute einnehme. Im August wurde bei mir eine Aufweitung der Venen durchgeführt. Von den Veränderungen, die ich direkt nach dem Eingriff beobachtet habe, sind Verbesserungen im rechten Bein (das zuvor schwach war) zu nennen, vor allem Kräftigung und Spüren des eigenen Beines. Direkt nach dem Eingriff lief ich viel besser.

Heute, zwei Wochen nach dem Eingriff, spüre ich den Unterschied im täglichen Leben. Früher hatte ich Probleme, Schuhe oder Socken anzuziehen, ich musste komische Positionen einnehmen, um dies zu bewerkstelligen, heute habe ich das Problem nicht mehr, ich kann problemlos aufstehen, ich muss mich nicht abstützen. Ich bewege mich sicherer. Während des Reha-Aufenthalts konnte ich jeden Tag die auf dem Hometrainer zurückgelegte Distanz vergrößern. Ich sitze nicht mehr gebückt, ich habe mehr Kraft. Nach und nach reduziere ich auch die Betaferon-Dosis. Ich laufe viel sicherer und weiter.

Videoaufnahmen zu diesem Patienten

Schreiben Sie uns